German 10

Das eigene Leben leben: Autobiographische Handlungskompetenz by Evelyn Timmermann

By Evelyn Timmermann

Das vorliegende Buch ist die uberarbeitete Fassung meiner Dissertation, die ich im Wintersemester 1994 an der Fakultat fur Padagogik der Universitat Bielefeld eingereicht habe und yom Graduiertenkolleg "Geschlechterverhalt nis und sozialer Wandel - Handlungsspielraume und Definitionsmacht von Frauen - der Universitaten Bielefeld, Bochum, Dortmund und Essen gef6r dert wurde. Ich danke Prof. Dr. Ursula Muller und Prof. Dr. Dieter Timmermann fur ihre engagierte Betreuung. Fur die kritische Reflexion danke ich den Profes sorinnen und Kollegiatinnen des Graduiertenkollegs sowie den Mitarbeiterin nen des Zentrums fUr Interdiszipliniire Frauenforschung der Universitat Bie lefeld. Dem DGB Landesbezirk der Abteilung Jugend, dem Hausteam der Ju gendbildungsstatte Hattingen und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern danke ich fUr ihre Zusammenarbeit bei der Durchfiihrung der Bildungssemi nare. Mein Dank gilt auch meinen Freundinnen und Freunden sowie meinen Eltern, die mit geschiirften Geist und Blick korrigiert und mich unterstutzt haben. BielefeldlMiinchen im Miirz 1997 nine Einleitung "Nicht so wie unsere Eltern!" "BloB nicht nur Hausfrau und Mutter!" "Kinder ja, aber spater!" Solche und ahnliche Aussagen junger Frauen und demeanour entsprechen den Beobachtungen in den Sozialwissenschaften. Sie deuten den tiefen Wunsch vieler lugendlicher nach einem "kulturellen Wandel" (ZOLL u. a. 1989) oder einer "neuen artwork der Lebensfiihrung" (BEHRINGER u. a. 1989) an. Der be obachtbare Wandel sozialer Strukturen und Lebensformen resultiert aus Ver anderungen der Bedeutung des Berufslebens, der traditionellen Arbeitstei lung zwischen den Geschlechtern sowie aus den damit verbundenen Einstel lungen und Bediirfnissen. Viele TheoretikerInnen fiihren die Moglichkeit ei nes gesellschaftlichen Wandels auf einen ModernisierungsprozeB zuriick.

Show description

Read or Download Das eigene Leben leben: Autobiographische Handlungskompetenz und Geschlecht PDF

Similar german_10 books

Kunst-Investment: Die Kunst, mit Kunst Geld zu verdienen

Mit Kunst Geld verdienen! Hier erfahren Sie alles über die Preisentstehung am internationalen Kunstmarkt und die Investitionsmöglichkeiten in verschiedene Stilrichtungen. Die umfangreiche Adressliste von Auktionshäusern und Händlern erleichtert den Einstige in die internationale Kunstszene

Umweltorientiertes Produktions-Controlling

ZielgruppeWissenschaftler Führungskräfte

Additional info for Das eigene Leben leben: Autobiographische Handlungskompetenz und Geschlecht

Example text

A. 1989, BECKIBECK-GERNSHEIM 1990). Frauen stellen andere Ansprtiche, wtinschen sich einen gefiihlvollen, empathiefahigen Mann, dem die Belange der Partnerin eben so wichtig erscheinen wie die eigenen. Sie wtinschen sich ein Verhaltnis von gleich zu gleich mit der potentieUen Moglichkeit, die Beziehung verlassen und eigenstandig leben zu konnen. Die neuen Erwartungen und Forderungen an Beziehungen und Manner, sowie geringere soziale 49 und okonomische Abhangigkeit der Frauen erzeugen Angst und setzen Jungen und Manner unter Druck.

Zumindest diirfte deutlich geworden sein, daB rein pragmatisch oder okonomisch orientierte Informationen iiber die Vorteile im gewerblich - technisch Bereich zu kurz gegriffen sind. METZ-GOCKEL (1990: 117) kreidet den oben genannten Modellen denn auch an, daB Manner nicht in diese Programme zur Erweiterung des Berufsspektrums einbezogen werden. Madchen tragen auch hier wieder die alleinige Verantwortung fiir eine gesellschaftliche Innovation. Dariiber hinaus greifen diese Forderungsmodelle die hohe Komplexitat weiblicher Entwicklungen und Bediirfnisse lediglich rudimentar auf.

Zum Beispiel war das Frauenbild zwar einerseits monarchistisch, aber andererseits auch durch die sozialistische Frauenbewegung gepragt. Eine auBerhausliche Erwerbstatigkeit geh6rte besonders bei den unteren Schichten zum Frauen- und Familienalltag dazu. Die Ideologie des Faschismus fUhrte jedoch zu einem enormen Riickschritt in geschlechtsspezifische Arbeitsteilungen. Die Nationalsozialisten fUhrten Kampagnen gegen Doppelverdiener durch und glorifizierten die Mutterschaft als eine wichtige Aufgabe fUr das Vaterland, indem sie vor allem einen moralischen Diskurs fiihrten 8 • Die Nachkriegszeit, besonders wahrend der 60er Jahre, kniipfte an diese regressive Ideologie an, indem die Institution "Kleinfamilie" in der Version der romantischen Liebe ahnlich wie in der biirgerlichen Moral des 18.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 49 votes