German 12

Colitis ulcerosa — Adenomatosis coli: Funktionserhaltende by Prof. Dr. med. Ch. Herfarth, Dr. med. J. Stern (auth.)

By Prof. Dr. med. Ch. Herfarth, Dr. med. J. Stern (auth.)

Die Lebensqualität der an Colitis ulcerosa und Adenomatosis coli (Präkanzerosen des Dickdarms) erkrankten, meist jungen Patienten kann heute durch den gezielten Einsatz der neuen kontinenzerhaltenden Operationstechniken basic verbessert werden. Erstmals wird das Verfahren der ileoanalen Pouchtechnik in dieser Monographie detailliert beschrieben. Es wird in den Kontext der exakten Indikationskriterien für den funktionellen Organersatz (Enddarm-Pouch statt künstlichem Darmausgang), der möglichen Komplikationen und der besonderen Aufgabe der Nachsorge gestellt. Das ausgezeichnete Abbildungsmaterial setzt einen optischen Akzent und veranschaulicht die Technik. Von Bedeutung auch für den Pathologen: die auf einmalige Weise zusammengestellten "Pouchhistologie"-Abbildungen. Somit kann der Leser die großen Erfahrungen des Heidelberger groups in dieser zeitgemäßen Technik optimum für die eigene Patientenversorgung nutzen. Internisten erhalten grundlegendes Wissen für die Abstimmung der Behandlung mit dem Chirurgen und der Operateur wichtige Hinweise und Daten für die Therapieplanung bei seinen Patienten.

Show description

Read Online or Download Colitis ulcerosa — Adenomatosis coli: Funktionserhaltende Therapie PDF

Similar german_12 books

Medizinrecht — Psychopathologie — Rechtsmedizin: Diesseits und jenseits der Grenzen von Recht und Medizin Festschrift für Günter Schewe

Die Beiträge dieser Festschrift zeigen eindrucksvoll das breit gefächerte Spektrum des Faches Rechtsmedizin auf. Anerkannte Wissenschaftler dieser Disziplin geben einen Überblick über neueste Forschungsergebnisse. Der Themenkreis wird vervollständigt durch aktuelle Fragen des Medizinrechts und der forensischen Psychopathologie, über die namhafte Autoren ihres Faches berichten.

Extra resources for Colitis ulcerosa — Adenomatosis coli: Funktionserhaltende Therapie

Example text

Fonkalsrud et al. Grantetal. Harmsetal. Heald u. Oresland Keighley Kirkegaard et al. Lindquist et al. Martin et al. McHugh et al. Meister u. Gall Nasmythetal. Nicholls u. Lubowski Pemberton u. Kelly Raguse u. Braun Schmidt Schoetz et al. Sharp et al. Smith Thorson et al. Tredeetal. Utsunomiya Vasilevsky et al. Eigene S: 1: H: W: Gesamt: 407 1228 97 75 1807 1986: 100 J 9J 1987: 1987: 5S,IJ,97H 1986: 15 S, 671 1987: lOW 1986: 6 S, 4J 1987: 25 J 1987: 6 S, 941 1987: 321 1986: 32 J 1987: 40 S, 22 J 1986: 93 S, 71 1987: 21 S, 51 1 1987: 541 1986: 17 S, 22 J 1987: 1986: 1986: 1987: 1986: 1987: 1986: 1986: 1987: 1986: 1987: 1987: 64W 5061 10 S, 191,1 W 6J 22 S, 691 26 S, 2 J 21 J 10 S 22 S 551 116 S 3 S, 30 J Sphinktererhait bei i1eoanaler Anastomose 27 Standardmethode auf die ileoanale Pouchoperation iibertragen.

4. Chronisch-aktive Colitis ulcerosa: konfluierte Ulzerationen und entziindliche Pseudopolypose 52 Pathoiogische Anatomie von Colitis u1cerosa eine erhebliche Vulnerabilitiit. Kontaktblutungen, z. B. bei der Stuhlpassage oder bei der Endoskopie, sind daher hiiufig. Erst im zweiten Schritt entwickeln sieh oberfliichliche Schleimhautulzerationen (exakter: Erosionen), spiiter dann auch tiefergreifende Schleimhautdefekte. Diese iiberschreiten jedoch i. aUg. nicht die Submukosa. Typischerweise verlaufen die Ulzerationen in Liingsrichtung.

Diese Erfahrung lehrt, daB im weiteren Verlauf dort emeut Rezidive der Erkrankung auftreten. Es gilt zu bedenken, daB mehrfache Voroperationen die Durchfiihrbarkeit einer spiiteren lAP erschweren. 2 Familiiire adenomatose Polyposis coli Die Patienten im eigenen Krankengut (n = 39, 1982-1989) wurden wegen manifestem Kolonkarzinom oder aus karzinomprophylaktischen Griinden operiert. In den meisten Fallen (n= 20) wurde seit 1982 ein ileoanaler Pouch angelegt, 4mal nach 4-7 Jahre zuriickliegender Ileorektostomie.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 16 votes