German 9

Kreative Industrien: Eine Analyse von Schlüsselindustrien am by Dieter Puchta, Friedrich Schneider, Stefan Haigner, Florian

By Dieter Puchta, Friedrich Schneider, Stefan Haigner, Florian Wakolbinger, Stefan Jenewein

Kreative Industrien sind die Schlüsselindustrie des 21. Jahrhunderts und ein wesentliches point prosperierender Wirtschaftsräume Europas. Bereits heute ist jedes siebte Unternehmen Berlins in den Kreativen Industrien tätig. Gemeinsam stellen sie 80.000 Arbeitsplätze bereit und erwirtschaften einen Umsatz von € 7,4 Mrd. jährlich. Die Autoren stellen unterschiedliche Ansätze der Kreativen Industrien differenziert dar. Sie untersuchen spezifische Geschäftsmodelle und entsprechende Finanzierungsanforderungen für die spezielle und in sich heterogene Struktur der kreativen Industrien mit überwiegend Klein- und Kleinstunternehmen. Dies erfordert auch kreative Förderinstrumente und interdisziplinäres Denken in der Wirtschaftspolitik.

Show description

Read more
German 9

Psychoimmunologische Forschung bei Alzheimer-Demenz: Die by By (author) Elke Richartz-Salzburger

By By (author) Elke Richartz-Salzburger

Die Alzheimer-Demenz gehört zu den häufigsten Erkrankungen des höheren Lebensalters. Sie stellt angesichts unserer steigenden Lebenserwartung eine zunehmende Herausforderung für Gesellschaft, Klinik und Forschung dar.

Zwar sind die Ursachen der Erkrankung noch nicht endgültig aufgeklärt, doch ist im Sinne der "Amyloid-Hypothese" die zentrale Bedeutung pathologischer Amyloidanhäufungen sowohl für die familiären als auch für die sporadischen Formen der Erkrankung allgemein anerkannt. Zudem sind immunologische Faktoren insbesondere an der multifaktoriellen Genese der sporadischen Alzheimer-Demenzen beteiligt.

Das vorliegende Buch reflektiert den aktuellen Forschungsstand der psychoimmunologischen Demenzforschung. Untersuchungen verschiedener humoraler und zellulärer Immunparameter werden vorgestellt, die bei Alzheimer-Patienten verändert erscheinen. Die Befunde weisen auf eine Abschwächung verschiedener Aspekte der Immunantwort hin. Die dadurch beeinträchtigte Abräumfunktion kann zur Amyloidakkumulation beitragen und gewinnt somit pathogenetische Bedeutung für einen Teil der Demenzerkrankungen. Eine abgeschwächte Immunantwort könnte Folge einer vorzeitigen Immunalterung sein, wie Beobachtungen aus Klinik und Forschung zeigen.

Die Annahme einer zugrunde liegenden Immundysfunktion lässt moderne Therapiestrategien, die eine Immunstimulation zum Ziel haben, erfolgversprechend erscheinen.

Show description

Read more
German 9

Münsteraner Sachverständigengespräche: Beurteilung und by I. Gralow (auth.)

By I. Gralow (auth.)

Die Sachverständigengespräche, ausgerichtet durch das Orthopädische Weiterbildungsinstitut Münster in Zusammenarbeit mit der Klinik und Poliklinik für Allgemeine Orthopädie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster unter der Schirmherrschaft "Initiativkreis Medizinische Begutachtung" sind jährliche Veranstaltungen, die sich mit der Beurteilung und Begutachtung orthopädischer Krankheitsbilder aus interdisziplinärer Sicht befassen.

Show description

Read more
German 9

Über die Atmungsregulation unter Arbeit by Prof. Dr. Manfred Hartung, Prof. Dr. med. Helmut Venrath,

By Prof. Dr. Manfred Hartung, Prof. Dr. med. Helmut Venrath, Prof. Dr. Wildor Hollmann, Doz. Dr. Wolf Isselhardt, Dr. Dieter Jaenckner (auth.)

Unter äußerer Atmung verstehen wir den Gasaustausch zwischen der Außenluft (Milieu externe) und einem belebten Organismus (Milieu interne). Während bei direktem· Kontakt mit der Außenluft, wie es zum Beispiel die Pflanzen oder die Protozoen vorweisen, der Gasaustausch allein ein Diffusions­ challenge ist, wurde insbesondere bei den landlebenden Tieren ein komplizierter Atmungsapparat notwendig, um den Gasaustausch entsprechend den Bedürf­ nissen des Stoffwechsels zu garantieren. Der Atmungsapparat dient dazu, die kleine Oberfläche der Haut, die zum Gasaustausch zur Verfügung steht und die nur etwa 1-2% (1,9% für O2 , 2,7% für CO2) des Ruhestoffwechsels beim Menschen deckt (SCHAEFER, SCHEER [197, 198]; ERNsTENE [60]; WHITEHOUSE [212]), zu vergrößern und damit das Leben erst zu ermöglichen. Durch die Lungen wird, gewissermaßen kompensatorisch für die kleine, schlecht diffusible Körperoberfläche, ein in den Körper verlagertes Organ gebildet, wodurch ein­ 2 mal die Oberfläche - zum Beispiel beim Menschen - von 1,5 bis 2,5 m auf etwa 2 ninety m vergrößert wird. Durch Vorschalten der Atemwege zum Anfeuchten und Anwärmen der eingeatmeten Luft werden konstante und optimale Verhältnisse für den Gasaustausch durch eine nur wenige !L dicke Membran geschaffen. Durch rhythmische Erweiterung und Verkleinerung des Thoraxinhaltes wird Außenluft mit einem SauerStoffdruck von etwa one hundred fifty Torr, CO mit etwa 0,4 Torr 2 und der relaxation Stickstoff in die Lungen hineingebracht und CO sowie Wasser­ 2 dampf ausgeatmet.

Show description

Read more
German 9

Zugang zu humangenetischen Ressourcen indigener Völker by María Cristina Blohm

By María Cristina Blohm

Humangenetische Ressourcen sind Gegenstand wichtiger Spitzenforschung im 21. Jahrhundert. Die Auswirkungen populationsgenetischer Projekte und der neuen Erkenntnisse auf die Menschheit werden intensiv diskutiert. María Cristina Blohm untersucht den Zugang zu humangenetischen Ressourcen indigener Gemeinschaften Lateinamerikas. Sie beschreibt die Problematik des Zugangs und der Nutzung humaner Biodaten und stellt auf der foundation des Stakeholderansatzes Lösungsansätze vor, welche die rechtlichen Regelungen, fundamentalen Grundrechte und Grundfreiheiten des Menschen sowie die bioethischen Grundprinzipien für populationsbezogene Forschungsorganisationen berücksichtigen.

Show description

Read more
German 9

Turbulente Körper, soziale Maschinen: Feministische Studien by Jutta Weber, Corinna Bath

By Jutta Weber, Corinna Bath

Die Reihe "Studien interdisziplinäre Geschlechterforschung" präsentiert regelmäßig neuere Untersuchungen über Herausbildungen und Bedeutungen von Geschlecht. Verknüpft werden natur-, technik-, sozial- und kulturwissenschaftliche Sichtweisen. Ebenfalls thematisiert werden hochschulpolitische Entwicklungen und Perspektiven von Geschlechterforschung in und außerhalb der Hochschule. Die Reihe wird herausgegeben vom Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (ZFG) und dem Zentrum für feministische Studien, Universität Bremen (ZFS). In diesem Band: In unserer heutigen Technowissenschaftskultur ist die Frage nach dem Verhältnis von Körper und Maschine zentral. Während Körper denaturalisiert und durch die lifestyles- und Cyberscience als turbulent und dynamisch reformuliert werden, wird Maschinen Sozialität zu- und eingeschrieben. An Beispielen aus der Robotik, Embodied Agents-Forschung und anderen Technowissenschaften, mit Bezug auf Philosophie, Wissenschaftsforschung und Literatur wird gezeigt, wie sich transklassische Maschinen und post-humane Körper herausbilden und geschlechtlich neu kodiert werden.

Show description

Read more
German 9

Freude am Unternehmertum in kleinen und mittleren by Christina Stadler (auth.)

By Christina Stadler (auth.)

Die deutsche Wirtschaft wird im bedeutenden Maße von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) geprägt. Eine zentrale Voraussetzung der KMU-Unternehmer für die Unternehmensgründung und -fortführung kann die Freude am Unternehmertum sein. Christina Stadler präsentiert eine theoriegeleitete Konstruktion eines Modells zur examine der Determinanten und Wirkung. Neben direkten und indirekten Effekten werden moderierende Effekte und Effekte im Längsschnitt erörtert. Eine zentrale Erkenntnis der Autorin ist, dass die Freude am Unternehmertum einen direkten Effekt auf die wahrgenommene Geschäftslage und einen indirekten Effekt auf die Schaffung neuer Arbeitsplätze ausübt.

Show description

Read more
German 9

Politische Steuerung zwischen System und Akteur: Eine by Stefan Lange M.A. (Pol. Wiss.), Dr. Dietmar Braun (auth.)

By Stefan Lange M.A. (Pol. Wiss.), Dr. Dietmar Braun (auth.)

Das Buch führt in einfacher Darstellung und mit anschaulichen Beispielen in die politik- und gesellschaftswissenschaftliche Grundlagendiskussion über politische Steuerung ein.
Die Möglichkeiten und Grenzen der modernen Politik, steuernd in gesellschaftliche Prozesse einzugreifen oder gar "Gesellschaftspolitik" zu treiben, sind zweifelsohne das beherrschende Thema der politischen und sozialwissenschaftlichen Debatte des letzten Jahrzehnts gewesen.
Gesellschaftliche Institutionendynamiken der funktionalen Ausdifferenzierung, so die weithin geteilte Diagnose, erschweren der Politik die zielsichere Gestaltung und Kontrolle gesellschaftlicher Zustände. Ob politische Steuerung heute jedoch grundsätzlich versagen muss, oder ob sie unter bestimmten Umständen und mit spezifischen Mitteln nicht doch langfristige Erfolge verbuchen kann, ist eine heftig umstrittene Frage. Die Autoren gehen dieser Frage nach, indem sie sekundäranalytisch die konkurrierenden Ansätze der politischen Steuerungstheorie rekonstruieren, kritisch miteinander vergleichen und Perspektiven politischer Steuerung zwischen process und Akteur aufzeigen.
Großer Wert wurde darüber hinaus auf eine leicht verständliche Darstellung und didaktische Systematik gelegt, die den Erfordernissen der akademischen Lehre und des Selbststudiums gleichermaßen entgegenkommt.

Show description

Read more