German 12

Kinderradiologie 1: Bildgebende Diagnostik by W. Schuster (auth.), Professor Dr. W. Schuster, Professor

By W. Schuster (auth.), Professor Dr. W. Schuster, Professor Dr. D. Färber, Frau Professor Dr. G. Benz-Bohm, Professor Dr. G. Delling, Dr. U. Dörr, Kl. D. Ebel, Professor Dr. C. P. Fliegel, Frau Dr. I. Greinacher, Professor Dr. H. Hauke, Dr. H. W. Hayek, Dr.

Die Kinderradiologie wurde für die 2. Auflage gründlich überarbeitet und so auf den neuesten Wissensstand gebracht. Damit liegt wieder eine zeitgemäße, praxisbezogene Darstellung der kindgerechten Anwendung radiologischer Verfahren vor. Wie schon in der erfolgreichen 1. Auflage sind die verschiedenen Krankheitsbilder unter den Gesichtspunkten klinische Befunde, radiologische Symptomatik unter Berücksichtigung von Wachstum, Entwicklung und Normvarianten, Differentialdiagnostik und Bildanalyse beschrieben. Wichtige und häufig auftretende Krankheitsbilder werden wieder besonders ausführlich abgehandelt. Die neuen bildgebenden Verfahren sind jetzt - ihrem festen Stellenwert in der pädiatrischen Radiologie und ihrer erweiterten Indikation entsprechend - in die jeweiligen Kapitel integriert. So erhält jeder mit pädiatrischen Erkrankungen befaßte Arzt, auch unter dem Aspekt des Strahlenschutzes, eine verläßliche diagnostische Handhabe für die richtige Indikation dieser Verfahren und die sinnvolle Reihenfolge ihrer Anwendung. Inhalt des 1. Bandes: * Bildgebende Diagnostik in der Kinderradiologie * Strahlenschutz und Qualitätssicherung in der Kinderradiologie * Magnetresonanztomographische Untersuchungen im Kindesalter * Nuklearmedizinische Untersuchungen im Kindesalter * Skelett * Schädel * Schädel- und Rückenmarksonographie * Gehirn und Rückenmark * Liquorableitende Systeme * Wirbelsäule * Becken * Weichteile * Kindergynäkologie

Show description

Read more
German 12

Über das lokale Verhalten von Lösungen linearer elliptischer by Klemens Lohmann

By Klemens Lohmann

In dieser Arbeit soll das lokale Verhalten von Lösungen elliptischer, partieller Dif­ ferentialgleichungssysteme untersucht werden. Diese Aufgabe ist einerseits für die Theorie der partiellen Differentialgleichungen interessant, zum anderen aber auch vom funktionentheoretischen Standpunkt aus, denn sie kann eventuell Aufschluß darüber geben, welche Sätze in der Funktionentheorie rein funktionentheoretischer Natur sind, und welche sich auf Lösungen gewisser Klassen von partiellen Differentialgleichungs­ systemen, die eine ähnliche Struktur besitzen wie das Cauchy-Riemannsche process, übertragen lassen. Einen weiten Raum nimmt in der Funktionentheorie das Studium des lokalen Ver­ haltens von holomorphen Funktionen in der Umgebung isolierter Singularitäten ein. Als wichtigstes Resultat ergibt sich, daß eine in einer punktierten Kreisscheibe holo­ morphe Funktion dort in eine Laurent-Reihe entwickelt werden kann. Um ähnliche Reihenentwicklungen für Lösungen elliptischer Differentialgleichungssysteme zu er­ halten, werden die von WACHMAN gewonnenen Ergebnisse (s. Literaturverzeichnis) auf homogene, elliptische Systeme mit konstanten Koeffizienten übertragen. Dazu ist zunächst eine Verallgemeinerung der von WACHMAN benutzten Resultate aus einer Arbeit von lOHN über die Existenz von Fundamentallösungen und die Gestalt von solchen auf elliptische Systeme erforderlich, die im ersten Teil der Arbeit gebracht wird. Die Beweise dazu gehen im wesentlichen auf die zitierten Arbeiten von lOHN und WACHMAN zurück. Sie werden hier auf Systeme übertragen und im einzelnen auch näher ausgeführt.

Show description

Read more
German 12

Vom Nationalismus zum Umweltschutz: Die Deutsche by Richard Stöss

By Richard Stöss

Die vorliegende Untersuchung entstand am Zentralinstitut fur sozialwissenschaft liche Forschung (vormals Institut fur politische Wissenschaft) der Freien Universitat Berlin im Rahmen des von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geforderten For schungsprojektschwerpunkts "Die Entwicklung der Parteien und des Parteiensy stems in der Bundesrepublik von 1945 bis 1976." Wissenschaftliches Anliegen die ses 1976 begonnenen und Ende 1980 voraussichtlich abgeschlossenen Projekts ist die empirische examine aller Parteien - bislang uber one hundred twenty -, die sich seit 1946 an Bundestags-oder Landtagswahlen beteiligt haben sowie eine Gesamtdarstellung der Entwicklung des Parteiensystems, die auf den Einzelanalysen basiert und die Rolle bzw. die Bedeutung der einzelnen Parteien bzw. Parteiengruppen fur dessen Ent wicklung benennt. Diese Studie befasst sich mit einem bis heute kaum beachteten Randphanomen des westdeutschen Parteiensystems, das jedoch mit der Entstehung der Okologie und Alternativbewegung in den letzten Jahren an politischer und ideologischer Ak tualitat gewonnen hat: dem in der 1949 gegrundeten Deutschen Gemeinschaft (DG) und in ihrer heute noch bestehenden Nachfolgeorganisation Aktionsgemeinschaft Unabhangiger Deutscher (AUD) angelegten Versuch einer volkskonservativ-popu listischen, basisdemokratischen, antikapitalistischen, antiimperialistischen und neu tralistischen substitute zur Politik der herrschenden Parteien im spatkapitalisti schen procedure der Bundesrepublik Deutschland. Nach anfanglichen Teilerfolgen in der Vertriebenenbewegung blieben der Partei parlamentarische Erfolge versagt, weil ihr Alternativkonzept damals auf wenig Resonanz bei den Adressatengruppen (Mit telstand, Arbeiter, Ausserparlamentarische competition) stiess. Und dies auch, als sie sich 1965 mit der Bildung der AUD bemuhte, ihr Konzept auf eine breitere Bund nisgrundlage zu stell

Show description

Read more
German 12

Spezielle Analyse: Erster Teil Anorganische Stoffe by A. Rippel (auth.), R. Brieger, O. Dalmer, F. Frhr. v.

By A. Rippel (auth.), R. Brieger, O. Dalmer, F. Frhr. v. Falkenhausen, M. Hadders, H. P. Kaufmann, G. Klein, H. Kleinmann, M. Kobel, D. Krüger, J. Leibowitz, C. Neuberg, H. Pringsheim, D. N. Prjanischnikow, A. Rippel, J. Schmidt, A. A. Schmuck, E. Simon, K.

Show description

Read more
German 12

Verbraucherschutz und Wettbewerb in der Telekommunikation by Brigitte Bauer (auth.)

By Brigitte Bauer (auth.)

Die geplante Öffnung der Telekommunikation für den Wettbewerb hat auch Konsequenzen auf den Verbraucherschutz. Daher werden Verbraucherschutzprobleme in der Telekommunikation einer genaueren Betrachtung unterzogen. Die examine erfolgt auf der foundation eines verbraucherpolitischen Zielsystems, bestehend aus five Einzelzielen: der Bereitstellung und Sicherung einer leistungsfähigen Telekommunikationsinfrastruktur, der Sicherung von Markttransparenz, dem Schutz von Sicherheit und Gesundheit, dem Schutz vor Marktmachtmißbrauch dominanter Anbieter und der Förderung und Stärkung der verbraucherpolitischen Interessenvertretung. Es wird gezeigt, daß kein antagonistisches Verhältnis zwischen Verbraucherschutz und Wettbewerb in der Telekommunikation besteht, es werden Leitlinien für eine Verbraucherschutzpolitik entwickelt.

Show description

Read more