German 11

Biografie, Schule und Geschlecht: Bildungschancen von by Davina Höblich

By Davina Höblich

Wie gestalten sich Lehrer-Schüler-Beziehungen an Waldorfschulen? Dieses Buch rekonstruiert empirisch das Passungsverhältnis von Schülerbiografie und Schulkultur als das Zusammenspiel von schulischen Erwartungsstrukturen und biografischen Verarbeitungen seitens der SchülerInnen und LehrerInnen. Dabei werden die Einflüsse von Schule auf die Geschlechtersozialisation nicht zuletzt unter dem Aspekt der Bereitstellung gleichwertiger Bildungschancen und Anerkennungsmöglichkeiten kritisch reflektiert und das Spektrum schulisch gebotener Entwicklungschancen und -hemmnisse sowie deren Verarbeitung für Mädchen und Jungen analysiert.

Show description

Read Online or Download Biografie, Schule und Geschlecht: Bildungschancen von SchülerInnen PDF

Similar german_11 books

Einführung in soziologische Theorien der Gegenwart

InhaltIm dritten Band des Einführungskurses Soziologie werdensoziologische Theorien behandelt, die in den letzten 25 Jahren inDeutschland, England und Frankreich entstanden sind und die sich mit demZustand und Wandel heutiger Gesellschaften beschäftigen. Editorial zum Einführungskurs Soziologie Der Einführungskurs ist konzipiert für Studienanfänger anUniversitäten und Fachhochschulen.

Lehr(er)buch Soziologie: Für die pädagogischen und soziologischen Studiengänge Band 2

Wesentlicher Hintergrund dieses zweibändigen soziologischen Einführungswerks ist die Erfahrung, dass die Lehrerbildung an zahlreichen Hochschulen einen, wenn nicht den Schwerpunkt der soziologischen Lehrtätigkeit ausmacht, ohne dass dem seitens der Lehre und Lehrtexte ausreichend Rechnung getragen würde.

Erziehungswissenschaftliche Zugänge zur Waldorfpädagogik

Der Reader bezieht sich auf die mit dem Bologna Prozess stattfindende internationale Akademisierung der waldorfpädagogischen Lehrerausbildung und einem wachsenden öffentlichen Interesse an ihr. Der Inhalt besteht aus paradigmatisch ausgewählten Beispielen zu erkenntnistheoretischen Grundlagen, empirischen und methodischen Zugängen und Unterrichtsinhalten.

Extra resources for Biografie, Schule und Geschlecht: Bildungschancen von SchülerInnen

Sample text

Idel 2004: 546, 527), ein Kollektivismus im Sinne eines hohen Vergemeinschaftungspotentials, der differente Individuationsräume zur verselbstständigenden Ablösung einengt und sekundäre Devianz oppositioneller und gegenkultureller Schülerinnen und Schüler fördert (vgl. , 558) und schließlich die Kontinuität des waldorfspezifischen achtjährigen KlassenlehrerInnen-SchülerInnen-Verhältnisses mit seinem außergewöhnlichen pädagogischen Eros als einerseits Halt gebendes Vertrauensverhältnis und anderseits starke Autoritätsposition des Lehrers mit fehlenden Symmetrisierungen und Partizipationsmöglichkeiten die erfahrungsbiografisch auch als übermächtig empfunden werden kann (vgl.

Während der Typ des biografischen Sachverwalters eher in einer sachlichen durch emotionale Neutralität gekennzeichneten Beziehungen zu den SchülerInnen steht, setzt die Stellung eines biografischen Beraters ein besonderes Vertrauensverhältnis und ein hohes pädagogisches Engagement auf Seiten der Lehrperson voraus, um von SchülerInnenseite bei berufbiografischen Entscheidungskonflikten, Problemen im Elternhaus oder innerhalb der Peergemeinschaft konsultiert zu werden. “ (Nittel 1992: 418). Mit den Typen des biografischen Beraters und des signifikanten Anderen gelingt es Nittel (1992) den Einfluss der Lehrperson auf die SchülerInnenbiografie empirisch zu fassen und begrifflich zu kategorisieren.

Im Unterschied zu ihnen wird hier die Frage der Entwicklung und der schulisch gebotenen Gelegenheitsstrukturen im Hinblick auf die zentrale Kategorie Geschlecht fokussiert. Im Mittelpunkt stehen die Auseinandersetzungen mit schulischen (Habitus-)Präferenzen23 und die sich hierüber moderierenden Anerkennungsstrukturen im Sinne eines biografischkonstituierten Passungsverhältnisses von Schülerbiografie und institutionellen Strukturen (vgl. Kramer 2002) im Hinblick auf Geschlecht. Die vorliegende Untersuchung schließt an die konstatierte Notwendigkeit (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 46 votes